Erstkommunion

Vorbereitung der Erstkommunion


Informationen zur Vorbereitung auf das Fest der Erstbeichte und der Erstkommunion in unserer SE Ellwangen I

Sakramente helfen Menschen auf ihrem Weg, Christ zu werden. Dieser Weg hat mit der Taufe begonnen. Erstbeichte und Erstkommunion sind Schritte dazu. Mittelpunkt des sakramentalen Geschehens ist eine persönliche Begegnung mit Jesus Christus.
Die Vorbereitung auf die Erstbeichte ist eine Möglichkeit, die Kinder im Religionsunterricht  in Klasse 3 an einen liebenden und verzeihenden Gott heranzuführen. Sie erfahren die Schuldfähigkeit des Menschen, aber auch die Einladung, im Sakrament der Beichte von dieser Schuld befreit zu werden.

Nach Taufe und Erstbeichte ist die Erstkommunion ein weiterer Schritt auf dem Weg, Christ zu werden. Das Wort „Kommunion“ bezeichnet die volle Teilnahme an der Heiligen Messe und entstammt dem lateinischen „communio“, das soviel wie „Gemeinschaft“ bedeutet.
In der Erstkommunion dürfen die Kinder die einladende Gemeinschaft mit Gott erfahren. Gemeinschaft braucht Zeichen. So versammelt Jesus die Kinder zu einem Festmahl. Er wählt die Zeichen des Lebens und der Freude dafür: Brot und Wein.
Die Schülerinnen und Schüler werden in der  3. Klasse im Religionsunterricht und dazu begleitend in Nachmittagsgruppen auf ihre Erstkommunion vorbereitet.
Ferner werden die Kinder im wöchentlichen Schülergottesdienst am Dienstagnachmittag in den Ablauf der Messe (in die Feier der Eucharistie) eingeführt.

Termine von Erstbeichte und Erstkommunion sind bei den einzelnen Kirchengemeinden nachzulesen.
Ansprechpartner sind die jeweiligen Pfarrbüros.


„Gott lädt uns alle ein“ Auf dem Weg zur Erstkommunion


Gesegnet bist du
Gesegnet bist du,
wenn das Brot des Lebens
dir neue Kraft schenkt.

Gesegnet bist du,
wenn das Brot der Eucharistie
dir Gottes Nähe schenkt.

Gesegnet bist du,
wenn das Brot der Kommunion
dir sagt: Du bist nie allein.

Gesegnet bist du,
wenn du an deinem Fest
der Erstkommunion erlebst:
Du gehörst dazu.