Im Dienst der Kirche

Ehrung für Xaver Stempfle und Margret Abele


Margret Abele und Xaver Stempfle wurden für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der katholischen Kirchengemeinde geehrt. (Foto: Klemm)



Ehrung für Xaver Stempfle und Margret Abele


Seit 25 Jahren stehen der Gesamtkirchenpfleger Xaver Stempfle und die Pfarrsekretärin Margret Abele im Dienst der katholischen Kirchengemeinde. Im Kapitelsaal des Jeningenheims wurde gestern dieses gemeinsame Jubiläum gefeiert.


Ellwangen. Der stellvertretende Kirchengemeinderatsvorsitzende Paul Feil begrüßte die Gäste und die beiden Jubilare. Er würdigte Stempfle als starke Führungspersönlichkeit, der mit hohem Sachverstand, mit Menschlichkeit und Herz seine Arbeit wahrnehme. Zwar seien im Laufe der Jahre immer mehr Aufgaben für den Gesamtkirchenpfleger hinzugekommen, diese wurden jedoch von ihm überaus engagiert bewältigt.

Pfarrer Anton Esswein überbrachte die Glück- und Segenswünsche von Bischof Dr. Gebhard Fürst. Seit Stempfles Dienstantritt als Gesamtkirchenpfleger im Jahre 1985 habe sich das Haushaltvolumen der katholischen Gesamtkirchengemeinde fast verfünffacht. „Xaver Stempfle hat dabei für verlässliche Finanzen gesorgt und war am Aufbau beispielsweise der vier katholischen Kindergärten in der Gemeinde maßgeblich beteiligt“, resümierte Esswein. Der Geehrte habe eine Vielzahl von Baumaßnahmen und Kirchenrenovierungsarbeiten begleitet, wobei die Sanierung der Basilika (1987 bis1999) eine der größten Aufgaben darstellte. Seit der Gründung des katholischen Verwaltungszentrums 2001, hat Stempfle deren Leitung inne. Esswein schloss mit den Worten: „Xaver Stempfle ist seine Aufgaben mit hoher Fachkompetenz und Gewissenhaftigkeit angegangen und hat eine vorausschauende Planungsweitsicht bewiesen.“ Als Geschenk überreichte er dem Gesamtkirchenpfleger einen Gutschein.

Pfarrer Michael Windisch lobte nachfolgend die Pfarrsekretärin Margret Abele: „Sie hat mit großem Engagement, Temperament und viel Arbeitseifer ihre Aufgaben wahrgenommen. Ich freue mich auf viele weitere schöne Jahre der Zusammenarbeit.“ Auch er überreichte einen Gutschein, sowie einen Blumenstrauß. Ein weiteres Grußwort sprach Stempfles Stellvertreter Thomas Freymüller.
Xaver Stempfle dankte für die Wertschätzung gegenüber seiner Person und befand: „Es waren spannende aber auch erfolgreiche Jahre im Dienste der Gemeinde.“ AK


© Schwäbische Post 02.04.2009