Missionsprojekt

Missionsprojekt Manglaralto


Unsere Kirchengemeinde unterstützt seit vielen Jahren die Krankenstation der Stiftung
 „Santa Maria del Fiat” in Manglaralto,
 einer der ärmsten Regionen Ecuadors.

Unsere Kontaktperson, Monika Steffel (ehem. Neunheim) ist seit über 16 Jahren als Krankenschwester dort tätig. In dieser Zeit entwickelte sich durch ihr Engagement die ambulante Krankenstation zu einem wichtigen Gesundheitszentrum mit ärztlicher Behandlung für die arme Bevölkerung zu erschwinglichen Preisen,  Mutter-Kind-Projekten , AIDS-Beratung, Krebsvorsorge und vielem mehr. Insgesamt sind in der Krankenstation 16 Personen beschäftigt (davon 2 Ärzte, 1 Hebamme und 2 Laborantinnen). Krankenbesuche, Gesundheitsaufklärung und Impfaktionen in den abgelegenen Dörfern gehören ebenso zum Programm wie die vierteljährliche OP-Aktion im ambulanten OP-Wagen.

Dank vieler Patenschaften aus unserer Gemeinde, können unterernährte Kinder und chronisch Kranke eine regelmäßige Unterstützung erfahren.
Mehr darüber erfahren Sie im Pfarramt St. Vitus, Tel. 07961/3535.






Fastenessen

Der Missionsausschuß von St. Vitus veranstaltet jedes Jahr in der Fastenzeit einen Missionsbasar mit Kaffebewirtung im Jeningenheim. Neben Informationen, musikalischem Rahmenprogramm und Aktivitäten für Kinder, ist der Verkauf von kunsthandwerklichen Produkten aus der Region Manglaralto für viele Familien dort eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Wer gerne in unserem Team mitmachen möchte, – wir beschäftigen uns auch mit den Anliegen der kirchlichen Hilfswerke Missio und Misereor - , kann sich gerne an uns wenden:
Kontaktadresse: Gisela Steffel, Tel. 07961/52083, Gabi Gmeiner, Tel. 07961/53039

Spendenkonto für die Krankenstation Manlaralto: Pfarramt St. Vitus,
Konto 201 127 008, VR-Bank Ellwangen, BLZ: 614 910 10
Konto 110 621 836, KSK Ellwangen,        BLZ: 614 500 50