Missionsprojekt Pfarrer Gerald E. Ezeanya

Bildung ist das Beste und bleibendste Geschenk, das ein Elternteil oder eine Gesellschaft oder eine Nation besonders der jüngeren Generation bieten kann. Sie ist das Fundament für eine sinnvolle und dauerhafte Entwicklung. Sie ist der Eingang zum Wissen und der Ausgang aus der Unwissenheit heraus.

In Übereinstimmung mit dem Gesagten, sagte der alte griechische Philosoph Sokrates einmal: ,,Das Gute zu wissen heißt, das Gute zu tun, weil Unwissenheit böse ist.” Francis Bacon, ein britischer Philosoph, sagte auch einmal: ,,Wissen ist Macht.” Dies sind die Gründe, warum ich Kindergärten und Grundschulen in dieser Inselgemeinde (Holy Trinity Parish, Egaoja (Olumbanasaa) Anambra State, Nigeria) gegründet habe, als ich im Oktober 2010 Pfarrer wurde.

Aus Mangel an Mitteln zum Bau einer Schule nutzten wir das bereits vorhandene unvollendete Kirchengebäude als Schulgebäude. Durch meine privaten Ersparnisse, die Unterstützung meines Bischofs und einiger Freunde wurden die Erzieherinnen bezahlt und andere Grundbedürfnisse wie Tafel, Kreide, Stühle und Tische angeschafft. Aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Interessen, der Talente und der schlechten wirtschaftlichen Situation in Nigeria heute, konnte mein Nachfolger nicht alleine mit diesem Projekt fortfahren. Daher wurden die Eltern beauftragt, die Schulgebühren ihrer Kinder zu bezahlen. Infolgedessen sind sehr viele Kinder nicht mehr in die Schule gegangen.

Meine aufrichtige und herzliche Bitte:

Im Moment ist das Gehalt der zwölf Erzieherinnen in diesen Kindergärten und Grundschulen durch bereits erhaltene Unterstützung von Januar bis Juni 2018 gesichert.

Deshalb bitte ich demütig, diesen Kindern zu helfen, damit sie zumindest bis zum Ende dieses Jahres in den Kindergarten oder die Schule gehen können. Mit Ihrer Hilfe wäre es möglich, etwa 800 Kindern eine Betreuung und Bildung zu ermöglichen. Ich bin fest davon überzeugt, dass ER, der nur zwei Fische und fünf Brote vermehrte und 5000 damit nährte, sicherlich unsere großzügige Unterstützung erhöhen wird, denn es sind auch seine Kinder, denen wir eine Perspektive geben wollen.

Wenn Sie die Inselgemeinden von Pfr. Gerald unterstützen möchten, können Sie Ihre Spende auf folgendes Konto überweisen:

Kreissparkasse Ostalb
Pfarramt St. Wolfgang
IBAN: DE70 6145 0050 0110 6345 00

Verwendungszweck:
Unterstützung Schulprojekt Nigeria

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Bitte nennen Sie dann noch Ihre Adresse im Betrefffeld der Überweisung.