Erstkommunion

Erstkommunion

Nach Taufe und Erstbeichte ist die Erstkommunion ein weiterer Schritt auf dem Weg, Christ zu werden. Das Wort „Kommunion“ bezeichnet die volle Teilnahme an der Heiligen Messe und entstammt dem lateinischen „communio“, das soviel wie „Gemeinschaft“ bedeutet.
In der Erstkommunion dürfen die Kinder die einladende Gemeinschaft mit Gott erfahren. Gemeinschaft braucht Zeichen. So versammelt Jesus die Kinder zu einem Festmahl. Er wählt die Zeichen des Lebens und der Freude dafür: Brot und Wein.
Die Schülerinnen und Schüler werden in der  3. Klasse im Religionsunterricht und dazu begleitend in Nachmittagsgruppen auf ihre Erstkommunion vorbereitet.
Ferner werden die Kinder im wöchentlichen Schülergottesdienst in den Ablauf der Messe (in die Feier der Eucharistie) eingeführt.